PEREGRINA lädt ein zur Abschlussveranstaltung Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt: 23.5.2014 um 17.30 h im forum mozartplatz

[1040 Wien, Mozartplatz/Ecke Neumanngasse]

nachhaltig_flyer_aussen nachhaltig_flyer_innen

 


Warum kann ich in Österreich keine süt trinken, aber in Outdoor-Jacken spazieren gehen?

Die österreichische Gesellschaft ist mehrsprachig. Nicht allen Sprachen wird jedoch der gleiche gesellschaftliche Stellenwert zuerkannt. Die unterschiedliche Bewertung der Sprachen hat erhebliche Auswirkungen auf die Lebensrealitäten ihrer Sprecher_innen.

So wirbt zwar die mediale und politische Öffentlichkeit im Zusammenhang mit Sprachen wie Englisch oder Französisch für Mehrsprachigkeit. Handelt es sich jedoch um Sprachen wie Türkisch, Serbisch oder Tschetschenisch, wird der Fokus sehr schnell auf die Sprecher_innen gerichtet und damit auf deren vermeintliche Defizite in der deutschen Sprache.

Mit dem Projekt Mehr Sprachen = mehr [Mit]Sprache möchten wir – LEFÖ, Peregrina, Orient Express und Miteinander Lernen – einen Zugang zu und eine Auseinandersetzung mit dem Themenschwerpunkt Mehrsprachigkeit im Kontext von Migration und Erwachsenenbildung initiieren. Zum einen soll dies über die Themenschwerpunkte – Ökonomie / Ökologie / Soziales / Bildung – erfolgen, zum anderen im Rahmen des gemeinsamen Moduls Mehrsprachigkeit.

Wir sprechen viele Sprachen: die feministische Sprache, die Kindersprache, die politische Sprache, die bürokratische Sprache, die literarische Sprache, die anerkennende Sprache. Und Türkisch auch noch.

Und, es gibt immer einen Grund, warum Menschen die eine oder die andere Sprache bevorzugen – süt trinken oder Outdoor-Jacken tragen – wenn sie in einer mehrsprachigen Gesellschaft leben.

Das Projekt Mehr Sprachen = mehr [Mit]Sprache wird gefördert von:

Le Projet „Mehr Sprachen = Mehr [Mit]Sprache“
Plus de langues = Plus de participation .. Civique des immigrants
(Französisch/francais : Mariama Cisse )

Pourquoi en Autriche ne peut-on pas boire du „süt“ mais par contre porter une veste-„Outdoor“?
La société autrichienne est plurilingue. Mais pas à tous les langues est accordé la même importance sociale.

Avec le projet „Mehr Sprachen = mehr [Mit]Sprache“ (Plus de langues = Plus de participation ) nous – c’est-à-dire les organisations: „LEFÖ“, „Pérégrina“, „Orient Express“ et „Miteinander Lernen“ – aimerions initier le plurilinguisme dans le contexte de la migration et de la formation continue. D’une part cela doit se faire par les thèmes principaux – Economie / Ecologie / Sociale / Formation, et d’autre part dans le cadre du module commun Plurilinguisme
Boire du süt ou porter une veste-Outdoor – si ont vie dans une société plurilingue, il-y-aura toujours une raison pourquoi des personnes préfèrent une ou l’autres langue.